Ukrainische Flaggen

Unterkünfte dringend gesucht

Sie wollen helfen?

Putin führt einen völkerrechtswidrigen Vernichtungskrieg gegen die Ukraine. Wohngebäude werden gezielt zerstört. Tausende von Frauen sind mit ihren Kindern auf der Flucht. Sie kommen auch zu uns. 


Wir bitten unsere Mitglieder, aber auch alle anderen Haus- und Wohnungseigentümer:

  • Unterstützen Sie Ihre Mieter, wenn diese in Ihre Mietwohnung Flüchtlinge aufnehmen wollen.

  • Stellen Sie möblierte Zimmer, Monteurs-, Ferien-, sowie Einliegerwohnungen und andere Wohnräume möglichst kostenlos, auf jeden Fall aber möglichst preiswert zur Verfügung.

  • Prüfen Sie, ob Büro- und Gewerberäume kurzfristig als Wohnräume genutzt werden können.

Um eine rasche Unterbringung zu ermöglichen richten Sie bitte Ihr Unterbringungsangebot direkt an die Gemeindeverwaltung Ihres Wohnorts. 


Die Stadt Bruchsal hat eigens eine Internetseite eingerichtet unter www.bruchsal.de/Ukraine 
Dort finden Sie einen Vordruck für Ihr Angebot. 


Sind Sie unsicher, haben Bedenken und Fragen? Wir beraten Sie kostenlos unter 07251/84900 oder E-Mail hug-bruchsal-philippsburg@t-online.de: Stichwort: Ukraine – Oder schauen Sie sich unser Interview an.

Interview

Wohnraum für Ukrainische Flüchtlinge – Hilfe, Tipps und Antworten auf rechtliche Fragen

 

In unserem Interview "Wohnraum für Ukrainische Flüchtlinge – Hilfe, Tipps und Antworten auf rechtliche Fragen" im Regionalfernsehen Kraichgau finden Sie bestimmt hilfreiche Informationen zu rechtlichen und organisatorischen Fragen. Das Interview ist bei Kraichgau TV unter dem Link https://landfunker.de/interview-wohnraum-fuer-ukrainische-gefluechtete-hilfe-tipps-und-antworten-auf-rechtliche-fragen/ abrufbar. Ab Donnerstag, den 31.03.2022 sehen Sie das Interview dann im Kraichgau TV.


Helfen Sie den Frauen und Kindern und leisten damit Ihren Beitrag für ein geeintes und friedliches Europa. 
Ihr Haus & Grund Team